Drucken

Das Segelflugplatzfest ist zu Ende. Auch dieses Jahr war es wieder ein schönes Fest mit vielen Flügen. Viele Flieger und auch viele Gäste kamen zum Schleppen. Helmut Mattil hat dieses Jahr Tandemflüge angeboten. Eine etwas merkwürdige Regelung, wahrscheinlich ein Fehler der zuständigen Behörde, hat dazu geführt, dass am Samstag nur zwischen 15:00 Uhr und 19:00 Uhr und am Sonntag nur zwischen 10:00 Uhr und 13:00 Uhr geschleppt werden durfte. Auch dieses Jahr wurde deutlich, dass bei Mischbetrieb Disziplin, volle Konzentration und die Einhaltung spezieller Regeln für einen reibungslosen Ablauf notwendig sind. Hier ein Lob an alle anwesenden Duddefliecher, die sich nicht nur konsequent an alle speziellen Regeln gehalten haben, sondern auch durch besonnenes Handeln einen Zwischenfall verhindert haben. So sind wir auch weiterhin gerne als Gäste bei den Segelfliegern gesehen. Insgesamt war es so wieder ein buntes, fröhliches und geselliges Fest mit leckerem Bier aus der Haßlocher Hausbrauerei.

 

Es geht nicht ohne Helfer:

Zum Aufbau waren Axel G., Günter O, Daniel P., Bruno H., Günter P. Eric G. und Helmut M. anwesend.

Beim Schleppbetrieb haben vor allem Axel G. aber auch Günter P. so wie ich auf der Winde und Martin D. als Startleiter viel Zeit investiert. Und natürlich ging es auch nicht ohne Moppedfahrer und Wegabsperrer wie Eric, Bruno, Sebastian und Matthias usw.

Am Samstagabend habe ich mit den Segelflieger die Halle eingeräumt und am Sonntagabend haben im Regen Axel G. und Sebastian B. den Segelfliegern beim Abbau geholfen.

 

Nochmals vielen Dank an alle Teilnehmer