Die ersten Gleitschirme in der Südpfalz wurden bereits im Jahr 1990 am Himmel beobachtet. Dem Pioniergeist einiger Piloten haben wir es zu verdanken, dass heute nun offiziell zugelassene Fluggelände existieren.

Wagemutig und ohne Rücksicht auf die Gleitzahl ihrer Schirme, die teilweise unterhalb der Geländegleitzahl lag (!), haben sie die heutigen Gelände erkundet. Erstaunlich für die damaligen Verhältnisse, dass nur sehr selten Baumlandungen zu verzeichnen waren. Mit von der Partie war schon zu dieser Zeit der bekannte Politiker und Natursportler Heiner Geißler, auf dessen Initiative im April 1992 der Südpfälzer Gleitschirmflieger Club e.V. gegründet wurde.

Heiner Geißler, heute Ehrenvorsitzender des Clubs, war bis 1998 Erster Vorsitzender und hat maßgeblichen Einfluß auf dessen Entwicklung in den ersten Jahren genommen. Dank seines Engagements sind manche Beschränkungen aus der Anfangszeit heute kein Thema mehr. Unsere Mitgliederzahl ist mit 170 aktiven Pilotinnen und Piloten beachtlich. Mit der Erschliessung des Blättersberg im Jahr 2006 und dem Hohenberg im Jahr 2012 stehen uns nun zwei weitere Gelände für Starts bei südlichen bzw. nordwestlichen Windströmungen zur Verfügung.

Ergänzt durch unser Windenschleppgelände auf dem Segelflugplatz in Hassloch verfügen wir damit über 7 Fluggelände. Wir sind bemüht, auch weiterhin alles Erforderliche zum Erhalt unserer Fluggelände zu unternehmen und auch weitere Fluggelände - nach wie vor im Einklang mit der Natur - zu erschliessen.